Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Samstag, 06.02.2010, 20.15 Uhr

Die Aufführung findet im Trottenkeller (Schellenhaus) statt

Smaat

Eine Tonne Scheisse

Die Boygroup des Poetry Slam – Live on Tour!

Das Jahr 2009 war das Jahr der globalen Krise. Das ist auch am bekanntesten Slam-Poetry-Quartett Deutschlands SMAAT nicht spurlos vorbei gegangen: SMAAT lässt nun das Jahr des Wirtschaftskollapses hinter sich, packt die allgegenwärtige wirtschaftliche, zwischenmenschliche und kulturelle Misere beim Schopf, zerrt sie auf die Bühne und verwertet sie flugs zu einer fulminanten Spoken-Word-Show.

In rasanten Texten, seltsamen Liedern und abartigen Bühnen-Aktionen wird bei SMAAT kurzerhand alles zu „Scheisse“ erklärt, was den vier Herren zwischen die Finger kommt: Von Statistiken der FDP, spanischen Liebesliedern, bundesdeutschen Statistiken und Romanzen auf Autobahnen bis hin zu schwedischen Haikus über Analverkehr mit Salamandern und Piraten-Safaris vor Somalia: Nichts ist dem Poetry Slam-Kollektiv SMAAT zu abwegig, um nicht doch als Rohmaterial für Bühnenkunst herzuhalten.

SMAAT, das sind Sebastian 23, Lars Ruppel, Gabriel Vetter und Felix Römer. Vier der erfolgreichsten Slam-Poeten Europas, sind auch im Jahre 2010 unterwegs, um Deutschland, der Schweiz, Europa und der Welt aus der Krise zu helfen.

SMAAT sind Champions des Team-Wettbewerbs des German International Poetry Slam 2007. Im Berliner Admiralspalast gewannen die vier jungen Männer vor über 1800 Zuschauern den begehrten Titel als bestes Slam-Kollektiv des deutschsprachigen Raums. Ein Jahr später, im Jahre 2008, wurden SMAAT im Schiffbau des Schauspielhauses Zürich zudem zum Vize-Champion gewählt. – Während Sebastian 23, einer der kreativen Köpfe bei SMAAT – grandios zum deutschsprachigen Meister und kurz darauf zum Vize-Weltmeister der Slam Poetry gekrönt wurde. SMAAT: Ein ausgezeichnetes Slam-Quartett also.

© 2008 – Kellertheater Bremgarten