Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Samstag, 21.01.2012, 20.15 Uhr

Graziella Rossi

Rose

Vom Schtetl nach Miami Beach. Unruhige Fahrt.

ROSE, das ist die Lebensgeschichte einer Jüdin im ausgehenden 20. Jahrhundert. Einer Frau, die Witz, Humor, Weisheit, Geist, Gefühl und Lebenskraft in sich vereinigt. Wechselnd von jüdischem Humor zu Schmerz und von Wut zu Ironie erzählt das Stück von Rose als Angehöriger einer „verlorenen Generation“, einer, im weitesten Sinne, „displaced person“. Geschildert wird der Untergang der jiddischen Kultur, die Kluft zwischen liberalen und orthodoxen Israelis und die Entfremdung zwischen Israelis und Juden aus der Diaspora in der „Alten Welt“. So landet Rose spät in ihrem Leben in Israel und versteht da die Welt nicht mehr. Es ist ein wunderbarer, ergreifender Text über ein jüdisches Frauenschicksal im vergangenen Jahrhundert, eine gültige Parabel über Menschlichkeit und Unmenschlichkeit.

Graziella Rossi wurde 1957 geboren. Sie ist Doppelbürgerin Schweiz/Italien. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur Schauspielerin 1979 bis 1982 an den Schauspielakademien Zürich und Prag. Seit 1983 arbeitet sie als Schauspielerin in der Schweiz, in Italien, Frankreich, Österreich, in den USA und in Kanada in den jeweiligen Landessprachen. Im Kellertheater Bremgarten kamen wir wiederholt zu einmaligen Theatererlebnissen durch Graziella Rossis Gestaltung grosser, wunderbarer und widersprüchlicher Frauenfiguren, wie Anna Sergejewna in DIE DAME MIT DEM HÜNDCHEN von Anton Čechov / Olga Knipper in MEIN HERZ-MEIN HUND, von Anton Čechov / SABINA SPIELREIN von Liv Hege Nylund (deutsch & engl.) / Maria Callas in MEISTERKLASSE von Terrence Mc Nally.

Klaus Henner Russius wurde 1937 in Danzig geboren. Nach der Matura Schauspielausbildung an der Max Reinhardt Schule in Berlin. Engagements in Göttingen, Düsseldorf, St. Gallen, Mannheim. 1968 bis 1980 in Basel bei Werner Düggelin und Hans Hollmann. 1980 bis 1985 am Schauspielhaus Frankfurt am Main. Seit 1985 freischaffend, u. a. in Frankfurt, Düsseldorf, Heidelberg, Bonn und Zürich. Mitte der 90er Jahre rezitierte er die beiden grossen Erzählungen: MICHAEL KOHLHAAS von Heinrich von Kleist und DAS NIEBELUNGENLIED. Sprecherrollen an verschiedenen Opernhäusern, u. a. Aix-en-Provence, Frankfurt und Lyon. Seit 1988 auch als Regisseur tätig u. a. in Verscio (Scuola Dimitri), Chur (Klibühni 1998 – 2009), Wien und Zürich, ebenfalls Freilichtspiele für verschiedenste Orte. Filme, Fernsehproduktionen, Hörspiele und Lesungen, Lesereihen: Anton Tschechow, Gottfried Keller, Imre Kertesz, Homers Odyssee, jeweils am Stadttheater Winterthur und im sogar theater, Zürich. Im Kellertheater Bremgarten bisher fünf Inszenierungen, für 2013 ist die nächste geplant.

Daniel Fueter wurde 1949 in Zürich geboren. Klavierstudium an Konservatorium und Musikhochschule Zürich, Lehr- und Konzertdiplom. Seit 1973 musikpädagogisch und administrativ in verschiedenen Funktionen tätig. Schrieb Bühnenmusiken, Chansons, Lieder, Klavier- und Kammermusik, Chorwerke und Musiktheaterstücke. Zu den grösseren Werken gehören eine Oper und eine Operette auf Libretti von Thomas Hürlimann, eine Kammeroper auf Texte von Lukas Bärfuss und ein Oratorium auf einen Text von Jürg Jegge. Tritt als Liedbegleiter auf. Unterrichtet Liedgestaltung am Departement Musik der Zürcher Hochschule der Künste. 2011 mit dem Kulturpreis des Kantons Zürich ausgezeichnet.

Zum Autor Martin Sherman: Der Drehbuchautor und Dramatiker, Martin Sherman, wurde als Sohn jüdischer Immigranten aus Russland 1938 in Philadelphia geboren. Er besuchte die Boston University und erhielt 1960 den Bachelor in Dramatic Arts. Seit 1980 lebt er in London. Shermans Produktionen begeisterten die Kritik, einzelne Stücke wurden für die anerkanntesten Awards im angelsächsischen Raum nominiert.

Weitere Informationen zu Graziella Rossi

Für Platzreservationen
hier klicken

Die Gastspiele im Kellertheater Bremgarten werden freundlich unterstützt durch:

© 2008 – Kellertheater Bremgarten