Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Samstag, 06.11.2010, 20.15 Uhr

Bea von Malchus

Die 7 Todsünden

Eine Sitz-Revue für Eremiten

Geschichte
Vater Lucius, ein höllisch kluger Kettenraucher wohnt an einer Kiesgrube in einem Bauwagen. Zwei junge Männer suchen Zuflucht und Unterweisung bei ihm: Anton, der Wüsten-Eremit – und somit Waise (mit „ai“) – werden möchte und Sebastian, der von einem pfirsichfarbenen Blazer und einem Leben ohne seine anstrengende Mutter träumt. Sebastian möchte, im Gegensatz zu Anton, Weise (mit „ei“) werden. Vater Lucius führt beide durch das Labyrinth der 7 Leidenschaften: Superbia (Stolz), Invidia (Neid), Luxuria (Wollust), Acedia (Trägheit), Ira (Zorn), Gula (Völlerei) und Avaritia (Geiz). Wir begegnen Kain und Abel, Casanova und Medea, erfahren alles über Hochmut, Neid und Zorn und verstehen endlich, warum Faulheit himmlisch ist, wie man Sex mit dem Universum hat und warum „Alnatura“ das Tor zur Hölle ist. Die 7 Todsünden! – ein Abend mit prächtigen Geschichten und kurzen Liedern über unsere alltäglichen Leidenschaften.

Bea von Malchus
Die Künstlerin wurde am 1. Mai 1959 geboren. Nach einem Versuch als Eiskunstläuferin, drückte sie die Schulbank und erreichte ihr Magister in Germanistik und Geschichte. Ihre Liebe zum Theater liess das Multitalent nicht mehr los. So machte sie sich einen Namen als Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin, Dramaturgin und Autorin. 1996 begann sie, Geschichten zu erzählen. Und das tut sie noch heute. Bea von Malchus erhielt ein dreijähriges Stipendium der Stadt Freiburg für herausragende Leistungen im Bereich Theater. Für ihre Produktion NIBELUNGEN! wurde sie mit dem Stuttgarter Theaterpreis ausgezeichnet (Publikumspreis und 2. Preis der Jury), sowie mit dem Heidelberger Theaterpreis (Publikumspreis und Preis der Jury) und für den Schweizer Kleinkunstpreis nominiert.

Weblink Bea von Malchus

Text & Inszenierung: Bea von Malchus
Musik/Gesang: Bea von Malchus

© 2008 – Kellertheater Bremgarten