Kellertheater Bremgarten
Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG

Gastspiel

Freitag, 05.11.2010, 20.15 Uhr

Boarouge

Kofferlieder

Frech, frivol und knitterfrei

Die Sängerin lässt den Blick ins vergangene Jahrhundert der Zwanziger- & Dreissiger Jahre zurückschweifen, die verrückte Zeit von damals wieder aufleben und widmet den Schwerpunkt ihres neuen Programms dem Berliner-Chanson. Denkt man heute an Berlin zwischen den beiden Weltkriegen, dann drängt sich das Schlagwort von den „Goldenen Zwanzigern“ auf. Weltstadt Berlin: Amüsierzentrum schlechthin. Stadt der Kunst, der Literatur, des Theaters, der Revuen, des Kabaretts und des Tingeltangels. Zweifelhaften Existenzen, Dirnen, Zuhälter und Ganoven. Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten. Wer kennt sie nicht, die „Seeräuber-Jenny“ und den „Mackie-Messer“. „Die fesche Lola“ und „Ich bin von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt“? Mit jenen „unverwüstlichen“, „knitterfreien“ Kofferliedern, dem deutschen Chanson von damals, verbindet Hanna Matti eine heimliche Liebe.

Hanna Matti
Ausbildung an der Musikakademie & am Konservatorium Zürich. Gesangsausbildung bei Willy Ferenz und Kari Lövaas. Ergänzungsstudium am int. Opernstudio am Opernhaus Zürich. Wirkte in mehreren Produktionen im Opernhaus Zürich mit. Es folgten div. Radioaufnahmen, Konzerte, Liederabende & Chansonprogramme in der Schweiz und im Ausland. Vertrat 1998 an der Weltausstellung in Lissabon mit einem BrechtWeill-Programm die Schweiz. Spielte in einigen Produktionen der Bremgarter Operettenbühne mit (zuletzt: „Fürstin Bozena Cuddenstein“ in „Gräfin Mariza“). Mitgründerin des Operettenensembles „Die Fledermäuse“.

Weblink Boarouge

Spiel: Hanna Matti (Mezzosopran) mit Salonensemble
Idee und Konzept: Hanna Matti
Musikalische Leitung: Sabine Bachmann

Salon Ensemble
Sabine Bachmann: Akkordeon, Klavier
Sven Bachmann: Klarinette, Saxophon
Judith Müller: Violine
Fredy Felber: Kontrabass
Tony Renold: Schlagzeug

© 2008 – Kellertheater Bremgarten